Was ist TAFF?

Eltern bekommen Unterstützung

TAFF stärkt die Erziehungskompetenz von Eltern und setzt dabei an ihren Ressourcen an. Sie bekommen praxiserprobte Anleitungen und Hilfestellungen, um Belastungssituationen des Erziehungsalltags gewinnbringend für sich und die Kinder zu lösen. TAFF ist ein Einstiegsangebot in Elternbildung mit einem hohen Praxisanteil. Auf die individuellen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird besonders eingegangen.

TAFF richtet sich an Eltern, die von bestehenden Elterntrainings bislang nicht erreicht werden, da sie es nicht gewohnt sind, sich Unterstützung zu suchen. Didaktisch und methodisch ist das Konzept genau auf diese Zielgruppe ausgerichtet. Es stehen umfangreiche Materialien zur Verfügung.

TAFF nutzt persönliche Zugangswege zu den Eltern über lokale NetzwerkpartnerInnen, wie zum Beispiel Kindertagesstätten, Schulen, Familienbildungsstätten oder Jugendämter. Die Kurse werden mit Teilnehmenden unterschiedlicher Nationalitäten durchgeführt. Damit leistet TAFF einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Begegnung.

Kinder brauchen TAFFE Eltern

  • „Jeden Abend dieses Theater vor dem Schlafengehen!“
  • „Das Kinderzimmer sieht schon wieder aus wie eine Räuberhöhle.“
  • „Ich komme mit meiner 14jährigen Tochter einfach nicht mehr klar!“

Die Liste der Probleme, die bei der Erziehung von Kindern in jeder Familie auftreten, ist lang und allen Eltern bekannt. TAFF unterstützt Eltern, die Lage wieder etwas entspannter betrachten zu können. Statt Fernsehen die Kinder mehr malen lassen, mehr gemeinsame Sachen machen und sich häufiger auf die Ebene des Kindes begeben. „Es gibt vieles, was wir Zuhause jetzt anders machen werden“ ist sich eine 37jährige Mutter von drei fünf-, neun und anderthalb Jahre alten Kindern sicher.

Eltern bekommen Unterstützung

TAFF stärkt die Erziehungskompetenz von Eltern und setzt dabei an ihren Ressourcen an. Sie bekommen praxiserprobte Anleitungen und Hilfestellungen, um Belastungssituationen des Erziehungsalltags gewinnbringend für sich und die Kinder zu lösen. TAFF ist ein Einstiegsangebot in Elternbildung mit einem hohen Praxisanteil. Auf die individuellen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen wird besonders eingegangen.

TAFF richtet sich an Eltern, die von bestehenden Elterntrainings bislang nicht erreicht werden, da sie es nicht gewohnt sind, sich Unterstützung zu suchen. Didaktisch und methodisch ist das Konzept genau auf diese Zielgruppe ausgerichtet. Es stehen umfangreiche Materialien zur Verfügung.

TAFF nutzt persönliche Zugangswege zu den Eltern über lokale NetzwerkpartnerInnen, wie zum Beispiel Kindertagesstätten, Schulen, Familienbildungsstätten oder Jugendämter. Die Kurse werden mit Teilnehmenden unterschiedlicher Nationalitäten durchgeführt. Damit leistet TAFF einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Begegnung.